Mein Name ist Dörte Brilling (*08/69), ich lebe mit meiner Familie in Hamburg.


Meine bisherigen beruflichen Stationen sind:
Bis 2000: Studium der Mathematik, Germanistik und Philosophie in Berlin und Hamburg
2000–2009: Print- und Online-Produktionen für verschiedene Verlage (u. a. Rheinische Post, Georg-von-Holtzbrinck-Verlagsgruppe, Gruner+Jahr)
2010-2019: Geschäftsführende Gesellschafterin des HANDMADE Kultur Verlags und Herausgeberin des HANDMADE Kultur Magazins
2019–2020: zweijährige Ausbildung zur Heilerin bei der christlichen Heilerin Sabine Rohwer, Hamburg
2020–dato: Ausbildung zur Ernährungsberaterin bei Holistic Care GmbH, Hamburg


2019: war ganz klar das Jahr, in dem sich etwas änderte. Die Wendung kündigte sich auf viele Arten an: systemisch, astrologisch und spirituell. Für alle, die es interessiert, hole ich etwas weiter aus:

Meine polnische Urgroßmutter väterlicherseits, die ich leider nie kennenlernte, weil sie lange vor meiner Geburt verstarb, konnte Dinge voraussehen. Sie litt unter dieser Gabe und ließ sie sich mit 57 Jahren von einem masurischen Geistlichen nehmen.

MEINE INTERESSEN: Pflanzenkunde, Meditation, Yoga, Selbstheilung, Naturheilmedizin, Spiritualität

Meine Tante, also ihre Enkelin, war die erste Heilerin, die ich kennengelernt habe. Sie hatte keine Ausbildung genossen, sondern konnte es einfach. Eins meiner Kinder, das mit acht Monaten schwer erkrankt war, bewahrte sie durch geistige Heilkräfte vor einer Mastoidektomie.

Meine Schwester beschäftigt sich bereits über 20 Jahre mit dem Thema Medialität und hat diese entsprechend ausgebildet. Sie hat mir und meiner Familie in den zurückliegenden Jahren sehr oft bei gesundheitlichen Problemen geholfen. Vor allem Heilmethoden aus Osteuropa finden in ihrer Arbeit Anwendung.

WOFÜR ICH EINTRETE: für den Weltfrieden, für den Schutz der Erde und eine Bildungsreform hierzulande!

2014 wurde bei einem meiner Kinder im Alter von 10 Jahren eine Absence-Epilepsie diagnostiziert. Für alle, die nicht wissen, was das ist: Bei einer Absence fällt der Mensch ohne Ankündigung für mehrere Sekunden in eine Art „Abwesenheit“. Ihm wird schwarz vor Augen und er kann sich anschließend an nichts mehr erinnern.

DAS MAG ICH: Lachen, malen, Klavier spielen und etwas von und über Gott erfahren.

Der derzeitige Stand der neurologischen Forschung: Keiner weiß, was die Auslöser von Absence-Epilepsien sind. Eventuell emotionaler Stress. Es wird auch spekuliert, dass es sich um Impfschäden handelte, aber die Datenlage hierzu ist sehr dünn. Mein Sohn bekam also das Mittel der Wahl, wurde über mehrere Monate eingestellt, aber die Absencen wurden nur marginal weniger. Nach ca. einem dreiviertel Jahr entschied man sich, ein zweites Mittel auszuprobieren. Es handelte sich um ein Psychopharmaka, das auch Patienten mit bipolaren Störungen verabreicht bekommen.

Das war der Zeitpunkt für uns Eltern, noch einmal andere Heilmethoden ins Visier zu nehmen. Durch meine „Biografie“ – ich selbst konsultiere seit über 20 Jahren regelmäßig HeilerInnen – lag es nahe, dass ich mit meinem Sohn so jemanden aufsuche. Eine Empfehlung führte uns zu einer Heilpraktikerin und schamanisch arbeiteten Heilerin ins Vogtland. Nach der Behandlung vor Ort fiel mein Sohn noch am selben Tag zweimal in Absence, danach bis heute kein weiteres Mal.

Zu dieser Zeit forschte ich bereits viel über das Potential einer gesunden Ernährung auf den körperlichen und geistigen Selbstheilungsprozess eines Menschen. Was für ein gewaltiger Baustein käme hinzu, wenn auch geistiges Heilen diesen anstoßen könnte?

MEINE VORBILDER UND LEHRER: Louise Hay, Barbara Ann Brennan, Jesus

2020: Eröffnung der Praxis für Ernährung und Gesundheit Chiyuh.

Der Name Chiyuh ist abgeleitet von den chinesischen Schriftzeichen für shī (Stärke) und yù (Begeisterung). Die sogenannte galaktische Spirale (in der Kugel) ist ein uraltes Symbol, dessen Wirkung sehr mächtig ist. Es steht für den unendlichen Energiefluss durch alle Ebenen und Frequenzen des Seins.